Alle arbeiten rund ums UWZ - Thema Kompostieren

Richtig kompostiert – die 3a auf Entdeckungstour

Am Mittwoch, 24.10., machten wir zusammen mit unserer Lehrerin, Frau Christine Scheuenpflug, einen spannenden Ausflug nach Aldrans, um dort die Kompostieranlage Hasenheide zu besichtigen.

Auch der heftige Schlechtwettereinbruch konnte uns nicht von unserem Vorhaben abbringen. Bei starkem Regen und kaltem Wind marschierten wir entschlossen über die Olympiabrücke zur Bushaltestelle. Mit dem Bus fuhren wir nach Aldrans/Aste, das letzte Stücke gingen wir zu Fuß durch ein Waldstück und waren froh, dass wir unser Ziel bald erreicht hatten.

Vor Ort erwartete uns der freundliche Herr Andreas Viertl, der die Kompostieranlage betreibt. Er erklärte uns genau, wie die Kompostierung funktioniert,  wie aus dem gesammelten Biomüll und Grünschnitt wieder Erde und wertvoller Dünger entsteht. Der Umwandlungsprozess dauert in etwa 1 Jahr. Er machte Messungen im dampfenden Komposthaufen, und wir durften es dann auch einmal selbst versuchen. Wir konnten gar nicht glauben, dass es im riesigen Komposthaufen  mehr als 70 Grad hat!

Wir erfuhren noch viele  weitere interessante Dinge, vor allem dass es mit den Verpackungen große Probleme geben kann. Manche Verbraucher werfen z.B. altes Gemüse samt der Plastikhülle in den Biomüll, was beim Kompostierungsprozess beträchtliche Schäden und Kosten verursachen kann.

Zum Schluss wartete noch eine ganz besondere Attraktion auf uns: Wir bestaunten das riesige Spezialfahrzeug und durften es dann sogar selbst besteigen. Herr Viertl führte es uns vor und pflügte einen  riesigen Haufen um.

Wir haben viel über das Kompostieren gelernt und werden in Zukunft besonders sorgfältig darauf achten, dass wir nichts Falsches in den Biomüll werfen!

Organisationseinheit: 
Schuljahr: